30 Jahre Herzsport-Gruppe im TVE-Netphen!

2018 – 30 Jahre Herzsportgruppe im TVE Netphen, HERZLICHEN GLÜCK-WUNSCH! Klar, es gibt auch andere Gruppen in unserem Verein, die diese Zeitspanne geschafft haben, oder auch noch länger, aber, welche Gruppe kann so eine Teilnehmer-Kontinuität vorweisen? Nur wenige und ihr gehört dazu! 1988, ein Schaltjahr, da drückte der Ideengeber Gilbert Wertebach mit Unterstützung von Uli Müller den „On-Schalter“ zu eurer Gruppe. Man könn-te sagen, die beiden haben die „Wende“ 1989 schon erahnt, vorbereitet und die Wiege für die spätere Reha-Abteilung in unserem Verein aufgestellt.

Das Geburtsjahr der Herzsportgruppe 1988, was gab es da Aufregendes?
– Das Wort des Jahres in Deutschland war: „Gesundheitsreform“ … ha ha … kam Gilbert deshalb auf diese Idee?
– Die olympischen Sommerspiele fanden in Seoul und die Winterspiele in Calgary statt, erinnert ihr euch noch daran?
– SV Werder Bremen gewann die Fußball Bundesliga und Eintracht Frankfurt gewann den DFB-Pokal
– Sportler des Jahres wurde der Schwimmer Michael Groß, „Albat-ros“ genannt und Stephanie Graf, die beliebte Tennisspielerin wurde Sportlerin des Jahres.
– Weltmeister beim Formel 1 wurde Ayrton Senna.

In diesem Jahr verstarb Franz Josef Strauß und das Licht der Welt erblickten: bekannte Sportler: Mesut Özil, Baoting, Lewandowski, Angelique Kerber
aktuelle Musiker: Rihanna, Adele, Conchita Wurst, Max Giesinger
Hits des Jahrers: In der BRD: Milli Vanilli: Girl you know it’s true
In der DDR: Rocaus: „Ich liebe dich“
Den ESC gewann: Celine Dion
Im Kino war angesagt: „Dirty dancing“, „Das Dschungelbuch“ und „eine ver-hängnisvolle Affäre“
Den 9fachen Oscar gewann der Film: „Der letzte Kaiser“
Bester Hauptdarsteller(in) des Jahres waren: Michael Douglas und Cher
Nobelpreisträger der Literatur war: Nagib Mahfuz
Belletristik-Bestseller war: „Die Liebe in den Zeiten der Cholera“ von Garcia Marquez und „Das Parfüm“ von Patric Süskind.
Auto des Jahres war 1988: Opel Vectra, der Opel-Ascona ablöste.

Erfindungen: Einführung der ISDN-Nummern und Erfindung der ersten Chip-karte, (1989 – 1. Schnurloses Telefon in Deutschland mit 19,8 Kg!)

Fernsehserien seit 1988 im WDR: Kabarett: „Die Mitternachtspitzen“
Kochsendung: „Mit Martina und Moritz“Warum diese Sendungen sich so lange gehalten haben, wer weiß das schon,aber was ist euer Erfolgsrezept?

Ich denke, das ist euer super Führungsteam: Sabine und Dr. Gläsner, Brigitte Dickel euer „Veranstaltungs-Organisationstalent“ und die Reserve mit Clemens Weise und Manuel Sänger.

Ich habe Kommentare bzw. Umschreibungen zu eurer Gruppe gehört wie: Herzlichkeit, es wird viel gelacht, abwechslungsreiche Übungsstunden, selbst der Arzt turnt mit und hat immer ein offenes Ohr für die Teilnehmer, Ehepart-ner machen mit, sogar extra erwünscht! Einfach eine gute Rundumbetreuung und ein super Rahmenprogramm: Sommerferienveranstaltung mit Grillen, Ke-gelabend, Vortrags-Themen-Abend, Tagesfahrt, Weihnachtsfeier.

Ich kann nur sagen „Wow!“, was ich über eure Gruppe erfahren habe, da kann ich – selbst Übungsleiterin in der Schwimmabteilung – nur neidisch werden!Wir vom Vorstand möchten uns bei euch offiziell ganz herzlichst für diese vie-len tollen Jahre eures Engagements bedanken.

(Präsidentin S.0.)